na HVS

Nachhaltigkeit einfach erklärt

Auschwitz-Überlebende Gertrude warnt vor Norbert Hofer

holocaust

Frau Gertrude ist heute 89 Jahre alt. Als sie 16 war, wurde sie gemeinsam mit ihrer Familie ins Kozentrationslager Auschwitz deportiert. Sie überlebte als Einzige. In einem Video auf der Facebook-Seite von Alexander Van der Bellen spricht sie über ihre Vergangenheit und die Parallelen zum derzeitigen Wahlkampf.

Die Rhetorik der FPÖ erinnert Frau Gertrude an die Zeit, bevor die Nationalsozialisten die Macht übernahmen. Sie hat das Gefühl, dass man damit das „Niedrigste“ im Menschen hervorbringen möchte. „Und das war schon einmal der Fall“, erinnert sie sich.

„Die Beleidigungen anderen gegenüber, das Runtermachen, das Schlechtmachen, das stört mich am allermeisten“, so die 89-Jährige. Dass Strache den Begriff „Bürgerkrieg“ verwendet, erschreckt sie besonders. Sie hat schon einmal als siebenjähriges Mädchen einen Bürgerkrieg erlebt.

Die Botschaft scheint zu wirken: Innerhalb von nur zwei Stunden wurde das Video auf Facebook über 3.000 Mal geteilt und 88.000 Mal angesehen.
VIDEOholocaust

Eine 89-jährige Frau namens Gertrude hatte in einem Facebook-Video des Team Van der Bellen vor Norbert Hofer gewarnt und Parallelen zur Anfangszeit des Dritten Reichs gezogen. In Online-Foren bekam die NS-Überlebende nicht nur Unterstützung.

Sogar im Ausland spricht man über Alexander Van der Bellens Unterstützerin: Die 89-Jährige forderte in einer Videobotschaft die Österreicher dazu auf, keine Politik zu unterstützen, die „das Niedrigste aus den Leuten herausholt“. Binnen 32 Stunden wurde der Clip 1,5 Millionen Mal abgerufen und 37.000 Mal geteilt. Auch deutsche Medien wie die „Welt“ und die „Zeit“ berichteten darüber. In sozialen Netzwerken bekam die NS-Überlebende für ihren Appell aber nicht nur Beifall.

Neben respektvoller Kritik an den Vergleichen, die die NS-Überlebende in dem Video zog, gab es auch Hasspostings in sozialen Netzwerken. Aufforderungen, sie sollte „die Gschon haltn“ gehörten noch zum Freundlichsten, was Anhänger rechten Gedankengutes auf Facebook an die 89-Jährige schrieben.

Online-Foren gesperrt
Und die Aufregungen beschränkte sich nicht auf Social Media, sondern erfasste auch die Foren von Seiten wie „diepresse.com“, wo die Kommentar-Funktion wegen „massiver Verstöße gegen die Forenregeln“ deaktiviert werden musste. Auch auf „heute.at“ gingen verletzende Postings ein, die aber gar nicht erst veröffentlicht wurden.

Musik

Deutschlandlabor – Folge 8 – Zum Thema „Musik“

Landeskundliches Video mit didaktischem Material zu den Fragen: Wie wichtig ist den Deutschen Musik? Und welche Instrumente sind in Deutschland beliebt? Gezeigt wird der Besuch einer Musikschule.

Materialien gibt es auf den Seiten der Deutschen Welle: ÜbersichtÜbungenManuskript –GlossarDownloads & Links


Nachrichten mit Untertiteln und andere Sendungen


Lampenfieber

Kunst

Man kann beide Videos mit Untertiteln sehen.


Videos mit Untertiteln

2 durch Deutschland: Bayern

Zuzeln? Minga?? Ochsenmaulsalat??? Auf ihrer Schnitzeljagd quer durch Bayern müssen Esther und André nicht nur die bayrischen Sprachhürden meistern, sondern auch fünf Rätsel lösen. Eine der Fährten führt die beiden Moderatoren sogar in die Nürnberger Unterwelt, in der sie von einem Kellergeist überrascht werden. Obwohl sie alles geben, lassen sie sich am Ende ihrer Reise über den Tisch ziehen. Ob ihre Leistung reicht, um die Schatztruhe zu gewinnen?

Berchtesgadener Land – Hochgefühle in den Alpen

Atemberaubende Gipfel, klare Bergseen und grüne Almen bilden die spektakuläre Kulisse der Berchtesgadener Alpen. Stefan Pinnow erwandert, erklettert und erlebt eine der beliebtesten Ferienregionen Deutschlands. Kompetente und ortskundige Begleiterin ist die Reiseführer- und Krimiautorin Lisa Graf-Riemann.

Beutelkunst. Wissen macht Ah!

http://www.wdr.de/tv/wissenmachtah/sendungen/03_14.php5

Was ist deutsch? – Eine Reise durch die Republik

Die vielen Menschen, die in Deutschland Zuflucht suchen, haben eine neue Diskussion um die nationale Identität und die deutschen Werte entfacht. Ranga Yogeshwar reist durch Deutschland und sucht nach dem, was „Deutschsein“ heute ausmacht.

Markt vom 24.02.2016

Aldi setzt verstärkt auf Marken- und Premiumprodukte. Und auch die Läden sollen hochwertiger werden. Heißt das, Schluss mit billig? Was die Neuausrichtung des Discounters für die Verbraucher bedeutet, erfahren Sie hier.

Kein Wort mehr – Wenn Kinder ihre Eltern verlassen

Monika G. hat immer gearbeitet, um dazu zu verdienen, um ihre Töchter durchzubringen, um von zu Hause zu fliehen. Über 30 Jahre ist es her, dass sie sich von ihrem gewalttätigen Mann trennte, da endete die Zeit der Angst, da schien alles gut werden zu können. Doch dann wurden die Töchter erwachsen und hörten plötzlich auf, mit ihr zu sprechen. Erst ein paar Monate, dann ein paar Jahre, dann mehr als ein Jahrzehnt. Funkstille. Eine Begründung bekam sie von ihren Töchtern nicht.

Könnes kämpft

Ein Unfall, eine Krankheit oder das Alter – das sind einige Gründe, die dazu führen können, dass man alltägliche Aufgaben ohne Hilfe nicht mehr geregelt bekommt. Wenn sich keine Verwandten kümmern können, wird in solchen Fällen vom Gericht ein Betreuer bestellt. Dieser kümmert sich dann persönlich um die Geschäftsangelegenheiten des Betroffenen im Bereich der Vermögens- und Gesundheitssorge oder trifft Entscheidungen über Wohnung oder Wohnsitz. Welche Befugnisse der Betreuer jeweils genau hat, wird für jeden Betreuten individuell gerichtlich festgelegt.

Schwäbische Küche: jede Sünde wert

Die schwäbische Küche ist – mehr noch als jede andere Regionalküche bei uns in Deutsch-land – eine Arme-Leute-Küche. Eine, wie sie besser kaum sein kann: Auch aus den kleinsten Resten kann die schwäbische Hausfrau noch etwas Gutes zubereiten. Man kann von ihr nicht nur sparen, sondern auch gut kochen lernen.

Ausmisten, Aufräumen, Gutes tun

In unseren Kellern und Schränken fristen sie ihr Dasein: lang vergessene Klamotten, kaum genutzte Geräte, Kinderspielzeug, das man nicht mehr braucht – unser Gerümpel. Yvonne Willicks findet heraus: Wie kann man langfristig und ohne viel Aufwand Herr über die lästige Unordnung werden?

mannTV vom 14.01.2016

Themen der Sendung: Bewerbungsvideo Peter Lohmeyer | Neue Väter: Vater sein früher und heute | Das Frauenbild von Männern aus Zuwanderungsfamilien | Auf einmal ganz allein | #böseminute – Sexualisierte Gewalt an Frauen | Homophobie

mannTV vom 14.01.2016 | video

frauTV vom 18.02.2016

Themen der Sendung: Obdachlose Frauen – Leben ohne feste Bleibe | Zara | Mein Partner ist bipolar – Leben zwischen den Extremen | frauTV-Freundinnen – Karla und Olli

Fernsehabend

Der gemütliche Fernsehabend mit Snacks, Gummibärchen und Cola: Nur Wenige wissen, dass die Herstellung dieser Produkte spannender ist als jeder Fernsehkrimi. WDR-Koch Björn Freitag findet’s heraus, indem er Snack- und Sirupprodukte für seine neue Sendung „Freitag tischt auf“ selbst herstellt. Dabei liegt die Messlatte der Industrie sehr hoch: Werden Björns Kartoffelsnacks genauso knusprig? Findet er die geheime Formel für die perfekte Cola? Wie kann er Tausende von Erdnüssen schälen, bevor sie in die Dose kommen? In seiner kleinen Lebensmittelfabrik, einer umgebauten Scheune, stellt der Vorkoster die industriellen Fertigungsprozesse nach. Denn die meisten Produkte, die wir jeden Tag kaufen und essen, entstehen in industrieller Massenfertigung. Die Mehrheit der Bevölkerung aber ist schon allein aus Zeit- und Geldgründen auf dieses „Essen aus der Fabrik“ angewiesen. Ein Grund mehr für Björn Freitag, WDR-Moderator und Vorkoster, die Lebensmittel aus „kulinarischer Massenproduktion“ genauer unter die Lupe zu nehmen.

Obstkiste

Ob Müsli, Joghurt oder Früchtetee – sie alle haben eins gemeinsam: eine Menge Obst auf der Verpackung! Aber wie viel Frucht steckt wirklich drin? WDR-Koch Björn Freitag will’s wissen: Für seine neue Sendung „Freitag tischt auf“ stellt er die Produkte der Lebensmittelindustrie einfach selbst her. Nur so findet er Antworten auf seine Fragen: Wie kommt das Obst vom Baum in den Supermarkt? War die schrumpelige Frucht im Müsli wirklich mal eine Erdbeere? Und warum sind die Supermarktbananen immer so perfekt gereift? Um dieses Geheimnis zu lüften, experimentiert er sogar mit den Abgasen seines alten Kübelwagens. Denn die meisten Produkte, die wir jeden Tag kaufen und essen, entstehen in industrieller Massenfertigung. Die Mehrheit der Bevölkerung aber ist schon allein aus Zeit- und Geldgründen auf dieses „Essen aus der Fabrik“ angewiesen. Ein Grund mehr für Björn Freitag, WDR-Moderator und Vorkoster, die Lebensmittel aus „kulinarischer Massenproduktion“ genauer unter die Lupe zu nehmen. Sein Fokus liegt dabei besonders auf den individuellen Herstellungsverfahren.

Obstkiste | video

Das Klima machen wir uns selbst

Egal, zu welchen Zielen sich die Politiker bei der Weltklimakonferenz Paris durchringen – der Mensch hat das Klima längst verändert. Hitze und Dürre in Kalifornien, Flutkatastrophen in Bangladesch, Orkane auf den Philippinen: Überall auf der Welt leiden die Menschen unter den ersten Anzeichen des von uns allen verschuldeten Klimawandels.

Das Klima machen wir uns selbst | video

Die Wahrheit über Vitamine

Vitamine gelten als wahre Wunderstoffe: Sie sollen leistungsfähiger machen, gegen Müdigkeit und Abgeschlagenheit helfen, vor Krankheiten schützen und das Altern aufhalten. Viele Menschen greifen deshalb zu Vitamin-Präparaten. Doch die Produkte sind umstritten. Wissenschaftler warnen: Vitamin-Pillen und Brausetabletten sind meist überflüssig und manchmal sogar schädlich.

Zimmer frei! – Katrin Bauerfeind

In ihrer 3sat-Sendung „Bauerfeind assistiert…“ begleitet sie jeweils einen ganzen Tag lang eine prominente Persönlichkeit, am Sonntag, 13. März 2016, steht sie bei „Zimmer frei!“ selbst als Prominente im Mittelpunkt: Katrin Bauerfeind.

Zimmer frei! – Katrin Bauerfeind | video mit Untertitel