Guía del Aspirante 2016 // Pruebas de Certificación

Guía  del aspirante 2016 adobe_pdf_document_100836alcanza tu reto

Advertisements

Pronombres reflexivos

En alemán existe un pronombre reflexivo propiamente dicho: sich. Éste se usa en el infinitivo y en la 3a persona del singular y plural. En las demás personas se usan los pronombres personales en acusativo (mich, dich, uns, euch), o en dativo (mir, dir, uns, euch).

Ejemplos:
                    acusativo: sich freuen [alegrarse];
                    dativosich etwas vorstellen [imaginarse algo]

ich

freue

mich

ich

stelle

mir

vor

du

freust

dich

du

stellst

dir

vor

er/sie

freut

sich

er/sie

stellt

sich

vor

wir

freuen

uns

wir

stellen

uns

vor

ihr

freut

euch

ihr

stellt

euch

vor

sie/Sie

freuen

sich

sie/Sie

stellen

sich

vor

En la gran mayoría de los verbos el pronombre reflexivo va en acusativo.

Solamente aquellos verbos que rigen otro complemento en acusativo, llevan un pronombre reflexivo en dativo.

Existen verbos con pronombre reflexivo obligatorio. La mayoría de estos verbos se refieren a estados mentales, p.ej. sich schämen [avergonzarse], sich freuen [alegrarse]

Ich freue mich über deinen Besuch.

Me alegro por tu visita.

Sie fürchtet sich vor Hunden.

Tiene miedo a los perros.

Otros verbos pueden llevar un pronombre reflexivo en lugar de un complemento (directo o indirecto) p.ej. sich waschen [lavarse], sich etw. kaufen [comprarse algo]

Hast du dich schon gewaschen?

¿Ya te lavaste?

Ich will mir ein neues Kleid kaufen.

Quiero comprarme un vestido nuevo.

Existe una serie de verbos que son reflexivos en alemán y no lo son en español, p.ej. sich ereignen [suceder], sich lohnen [valer la pena], sich unterhalten [conversar], sich erholen [descansar], pero en general es menos frecuente la forma reflexiva en alemán que en español.

No existe p.ej. el uso reflexivo de verbos de desplazamiento. Algunos verbos importantes que no pueden ser usados de forma reflexiva en alemán son: aufstehen [levantarse], bleiben [quedarse], einschlafen [dormirse], erfahren [enterarse de], fallen [caerse], gehen [irse], heiraten [casarse], heißen [llamarse], lachen [reirse], werden [volverse/hacerse/ponerse]

April , April

Als Kinder haben wir das gern gemacht. Auch Jugendlichen macht es Spaß. Und Erwachsene mit Sinn für Humor sind auch nicht abgeneigt:

  • jemanden in den April schicken
  • jemandem einen Streich spielen
  • jemanden verulken
  • jemanden zum Narren machen
  • mit jemandem seinen Scherz treiben
  • jemandem ein Schnippchen schlagen
  • mit jemandem Schabernack treiben
  • jemanden verarschen (nur umgangssprachlich!)
  • jemanden veräppeln

Welcher Scherz ist dir in Erinnerung geblieben?

Aprilscherzen zum Nachmachen

Till Eulenspiegel ist die literarische Figur eines berühmten deutschen Volksbuchs. Der Held dieses Buchs heckt ständig neue Streiche aus. Geschichten von Till Eulenspiegel

Zum 1. April: Gratis-Spaßprogramme für digitale Scherze

Podcast: April, April! Warum wir uns am 1. April so gerne veräppeln lassen